19.11.2017

Frankfurt am Main, 26. Januar 2017

Götz Kaßmann neuer BUJ-Präsident

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ) hat heute in Berlin den bisherigen Vizepräsidenten Götz Kaßmann, Leiter Recht und Compliance der Schüco International KG, einstimmig zum neuen BUJ-Präsidenten gewählt.

 

Kaßmann (50) kam 1998 zur Schüco International KG in Bielefeld und ist dort seit 2007 Leiter Recht und seit 2013 Chief Compliance Officer. Sein Tätigkeitsfeld umfasst die gesamte Spannbreite der in einem großen mittelständischen Unternehmen mit internationaler Ausrichtung anfallenden juristischen Aufgaben. Vor seiner Tätigkeit bei Schüco sammelte er Konzern-Erfahrung bei der Esso AG in Hamburg. Dort hat er 1995 seine berufliche Laufbahn als Syndikus in der zentralen Rechtsabteilung begonnen. Kaßmann studierte in Mainz, Freiburg, Lausanne und Bonn. Er gilt als ausgewogene und vermittelnde Persönlichkeit.

 

Nach seiner Wahl zum BUJ-Präsidenten bedankte sich Kaßmann für das eindeutige Ergebnis: „Es ist für mich, gerade als Leiter einer kleinen Rechtsabteilung, ein großer Vertrauensbeweis sowie Ansporn und Verpflichtung zugleich. Wichtig ist mir, gemeinsam mit dem Präsidium und unserer Geschäftsführerin, unsere Verbandsziele erfolgreich voranzutreiben. Dazu wollen wir uns auch weiterhin bei den Themen, die uns Unternehmensjuristen betreffen, politisches Gehör verschaffen, sei es im Berufsrecht oder bei der Mitgestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen der Digitalisierung. Zudem wollen wir für unsere Mitglieder den inhaltlichen Service und unser Netzwerk ausbauen."

 

Kaßmann folgt auf Solms U. Wittig, der die Geschicke des BUJ fast zwei Jahre als Präsident maßgeblich mitbestimmte. So hatte Wittig maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Ausgestaltung und Umsetzung des Syndikusrechtsanwaltsgesetzes, das im Januar 2016 in Kraft getreten ist. Mit diesem Gesetz hat der BUJ sein wichtigstes berufspolitisches Ziel, die weitgehende Gleichstellung der Syndikusrechtsanwälte mit der freien Anwaltschaft sowie die Anerkennung der Fachanwaltszulassung erreicht.

 

Den durch die Wahl Kaßmanns frei gewordenen Posten des Vizepräsidenten übernimmt Dr. Jürgen Reul, General Counsel der BMW AG. Er wurde von den BUJ-Mitgliedern ebenfalls einstimmig gewählt und komplettiert mit dem zweiten Vizepräsidenten Niels Hartwig (Siemens AG) und Schatzmeister Georg von Bronk (Hochtief AG) den BUJ-Vorstand. Als neue Beisitzer wurden einstimmig Dr. Alexander Gommlich (Deutsche Bahn AG) und Frau Dr. Hilka Schneider (TUI AG) gewählt. Die Neuwahlen waren u.a. erforderlich, da das Gründungsmitglied Dr. Ingo Schaffernak (HeidelbergCement AG) sein Amt nach sechs Jahren auf eigenen Wunsch niederlegte.

 

Der BUJ ist die erste eigenständige berufsständische Vereinigung für Syndikusrechtsanwälte und Juristen in Rechtsabteilungen von Unternehmen sowie Institutionen, Verbänden und Körperschaften. Als Vertreter von Unternehmensjuristen mit über 2.300 Mitgliedern aus knapp 1.200 deutschen Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen, von Hidden Champions über namhafte Vertreter des Mittelstands bis hin zu DAX-Unternehmen. Der BUJ versteht sich als Sprachrohr der Unternehmensjuristen und nimmt aktiv an der gesellschaftlichen und politischen Debatte in Deutschland teil. Ziel des Verbandes ist es, das Ansehen und den Stellenwert des Berufsstandes zu steigern und sich an aktuellen politischen Diskussionen zu beteiligen. Der BUJ fördert außerdem den juristischen Nachwuchs, unterstützt die Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder und setzt sich für bessere rechtliche Rahmenbedingungen und Karrierechancen ein.